Das perfekte Frühstück: Baked oatmeal

Hallo ihr Lieben!

Bei meinem letzten Rezept habe ich ja bereits erwähnt dass in der Winterzeit mein Hunger einen Gang hoch schaltet und ich mich nicht mit ein bisschen Joghurt, Müsli und Früchten, wie das vielleicht im Sommer der Fall war, zufrieden gebe….

Deshalb möchte ich euch heute eines meines liebsten Herbst/Winter-Rezepte fürs Frühstück vorstellen: baked oatmeal. Wenn wir einfach mal beim Deutschen bleiben kommt am Ende also nichts anderes als ein süßer Haferflockenauflauf raus….der es aber geschmacklich absolut in sich hat.

img_4159

Für 1 Portion braucht ihr:

  • 30g feine Haferflocken
  • 30g Schmelzflocken (ansonsten einfach 60g Haferflocken)
  • 1 ganzes Ei
  • 10g gemahlene Nüsse (ich nehme immer Haselnüsse)
  • 1 kleinen frischen Apfel, gerieben
  • 20g ungesüßtes Apfelmus (optional)
  • Vanillearoma (Dr. Oetker Butter-Vanille-Aroma ist mein Favorit) oder echte Vanille
  • Zimt nach Belieben
  • Süße nach Belieben
  • 1 Schuss Milch nach Wahl (normale Kuhmilch, Sojamilch…)
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

img_4158

Gebt zuerst die Flockenmischung mit dem Ei in eine Schüssel und vermengt das Ganze soweit schon einmal. Dann gebt ihr die gemahlenen Haselnüsse und den geriebenen Apfel dazu und mischt das Ganze unter. Wer es sehr fruchtig mag gibt nun das ungesüßte Apfelmus hinzu, ansonsten klappt das Rezept ohne genauso gut. Nun gebt ihr 1-2 Schuss Milch dazu bis der Teig eine cremige Konsistenz bekommt.

Wenn`s draußen kalt ist darf Zimt bei Süßspeisen nicht fehlen, also gebt (wenn ihr mögt) als nächstes Zimt, Vanille und anschließend die Süße eurer Wahl hinzu. Aus Erfahrung schmeckt der gebackene Auflauf nie so süß wie der rohe Teig, also ruhig etwas mehr Süße reingeben. Zum Schluß noch das Backpulver untermengen und alles in eine ofenfeste Form geben. Diese am besten vorher mit ein bisschen Kokosöl oder Butter einfetten.

Obendrauf könnt ihr vor dem Backen noch zusätzlich ein paar Apfelspalten und Nüsse geben, in meinem Fall waren es gehobelte Mandeln. Ansonsten sind eurer Kreativität wie beim guten, alten Haferbrei keine Grenzen gesetzt, mit den Früchten könnt ihr variieren, Schokodrops oder Kakaonibs im Teig sind auch total lecker!

Den fast fertigen Auflauf dann für ca. 30-40 Minuten je nach Backofen bei ca. 180 Grad backen. Anschließend direkt genießen oder erst noch mit Toppings eurer Wahl (bei mir natürlich Erdnussbutter) dekorieren.

img_4157

Die Nährwerte für 1 Portion (ohne Toppings, mit Apfelmus) lauten wie folgt:

  • 472kcal
  • 56g Kohlenhydrate
  • 18g Protein
  • 16g Fett

Ich freue mich natürlich wie immer sehr über euer Feedback, ob hier, auf Instagram oder per Email! Danke fürs Lesen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s