Pasta in würziger Frischkäse-Sauce

am

Hallo ihr Lieben!

Jetzt da der Winter so richtig eingekehrt ist und die Temperaturen alles andere als einladend sind, da darf es auf dem Teller schonmal eine gute Portion Pasta sein! Obwohl, wenn wir mal ehrlich sind gehören Nudeln das ganze Jahr auf meinen Speiseplan dazu, warum sollte man sowas überhaupt davon streichen? Aber das ist natürlich wieder eine andere Geschichte!

Was Pastagerichte betrifft variiere ich sehr viel. Grundsätzlich ziehe ich Vollkornpasta der normalen Weizenpasta vor, probiere aber auch vieles aus, z.B. Nudeln aus Soja- oder Edamamebohnen, Buchweizennudeln, Maisnudeln, Zucchininudeln….

Meine Lieblingskombi besteht aktuell aus Vollkornspaghetti gemischt mit Zucchininudeln, einfach damit am Ende noch mehr auf dem Teller liegt! Ihr wisst ja, im Herbst/Winter ist mein Hunger nochmal doppelt so groß als zu anderen Zeiten!

Aber jetzt mal ran an das Rezept! Pro Person braucht ihr:

img_5058

  • 60g Vollkornnudeln (Rohgewicht)
  • 125g Garnelen
  • 1 große Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel, gewürfelt
  • 1/2 Packung Champignons, geviertelt (ca. 200g)
  • 1 mittelgroße Paprika, gewürfelt, allgemein einfach Gemüse eurer Wahl
  • Cherrytomaten
  • 40g saure Sahne
  • 70g fettarmer Frischkäse (ich nehme den 4% Aldi Frischkäse)
  • italienische Kräuter (ich nehme die TK von Iglo)
  • Salz, Pfeffer, Chilli, Knoblauch (am besten eine Aglio Oglio Gewürzmischung)
  • Schuss Milch
  • Käse

Als erstes etwas Fett in der Pfanne heiß werden lassen, ich nehme am liebsten Kokosöl zum anbraten. Dann die kleingeschnittene Zwiebel gut anbraten und anschließend die Paprika hinzugeben. Wenn ihr keinen Spiralschneider für Zucchininudeln besitzt, dann gebt die Zucchini einfach jetzt ebenfalls gewürfelt in die Pfanne. Ansonsten die Zucchini in Spiralform anbraten und die geviertelten Champignons dazugeben. Das Ganze weiter gut anbraten bis die Flüssigkeit aus den Pilzen verdampft ist. Das Gemüse am besten jetzt schonmal dezent salzen und die Hitze reduzieren.

img_5059

In der Zwischenzeit rührt ihr in einer Schüssel parallel die Sauce an: Dazu einfach die saure Sahne und den Frischkäse mit einem guten Schuss Milch vermengen und glatt rühren. Dann Kräuter eurer Wahl dazu geben, am besten passt zu solchen Saucen eine italienische Kräutermischung. Ich bin da leider was Gewürze und Kräuter angeht nicht ganz so begabt und mutig mit der Nutzung, deshalb bin ich definitiv Fan solcher Mischungen. In meinem Fall habe ich ebenfalls eine fertige „Aglio Olio“-Gewürzmischung benutzt um die Sauce zu würzen. Da seid ihr aber flexibel. Im Endeffekt steckt da ja nur Salz, Pfeffer, Chili und Knoblauch drin.

img_5060

Die Sauce in die Pfanne zum Gemüse geben und nochmal gut erwärmen. Je länger der Saucen-Gemüse-Mischmasch ziehen kann desto besser schmeckt er natürlich. In einer separaten Pfanne könnt ihr aber ruhig schonmal die Garnelen anbraten, diese sind aber optional. Satt macht die Portion definitiv auch ohne Garnelen.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen und am besten in die Pfanne geben und durchmengen. Am Ende darf natürlich die obligatorische Portion Käse obendrauf nicht fehlen, statt klassischem Parmesan kann ich euch hier Bergkäse sehr empfehlen! Und eine Handvoll Cherrytomaten hat auch noch nie geschadet!

img_5049

Die ganze Portion mit Garnelen (aber ohne Käse) berechnet hat ca. folgende Werte:

  • 580kcal
  • 62g Kohlenhydrate
  • 46g Protein
  • 14g Fett

Danke euch fürs Lesen und einen schönen Sonntag wünsche ich euch noch!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s