Saftiges Bananenbrot für jeden Tag

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch mal wieder ein Rezept aus der Rubrik „all time favorites“ vorstellen! Grade beim backen mag ich es ab und an ein bisschen aufwendiger, aber zu 90% sollen die Rezepte dann doch lieber schnell und einfach zu einem leckeren Ergebnis führen. Also los, heute gibts ein absolut alltagstaugliches Rezept zu meinem Liebling Bananenbrot! Bananenbrot vereint so ziemlich alles leckere, hat tolle Inhaltsstoffe und geht einfach unglaublich schnell.

IMG_1188Für eine Kastenform braucht ihr:

  • 2-3 reife Bananen (je nach Größe)
  • 200g Vollkornmehl eurer Wahl
  • 100g Fruchtmus (ich nehme Apfel-Mango-Mark von Rewe Bio)
  • ca. 40g Walnüsse oder jede andere Sorte Nüsse
  • 2 Eier
  • ca. 1/2 Päckchen Backpulver
  • Zimt nach Belieben
  • gemahlene Vanille nach Belieben
  • Kokosöl zum einfetten der FormIMG_6546

Ihr beginnt damit die Bananen mit einer Gabel oder dem Mixer fein zu zermatschen und gebt dann einfach Mehl, Fruchtmus, Eier und das Backpulver hinzu. Alles gut vermengen und anschließend die Nüsse je nach Belieben grob oder fein hacken und untermengen. Zimt ist, genau wie die gemahlene Vanille, optional, ich benutze ihn aber immer und finde die Kombi aus Nüssen, Banane und Zimt einfach unschlagbar. Den Teig gut vermengen und in die vorher mit Kokosöl eingefettete Form geben. Der Teig sollte nicht zu zäh aber auch nicht flüssig sein, und durch das Backpulver schön fluffig aussehen. Flüssigkeit braucht ihr also nicht mehr hinzugeben. Auch zusätzliche Süße ist meiner Meinung nach nicht notwendig, die Bananen und das Fruchtmus machen den Teig ohnehin schon ordentlich süß. Aber jeder wie er mag. Streicht den Teig schön gleichmäßig in die Form, da er sonst durch das Backpulver unförmig aufgehen kann. Obendrauf gibts bei mir dann immer noch ein paar Extras, meist noch ein paar Nüsse, Bananenscheiben oder wie heute ein Topping auf Goji-Beeren, Saaten und Pecan-Granola!

IMG_6545

Das wars dann auch schon mit der Vorbereitung und das Ganze wandert je nach Backofen bei ca. 180-200Grad 40-45 Minuten in die Röhre.

Nährwerte für das gesamte Brot lauten wie folgt (ohne Toppings berechnet):

  • 1700kcal
  • 266g Kohlenhydrate
  • 51g Protein
  • 42g Fett

Raus bekommt ihr Minimum 8-12 Scheiben würde ich behaupten und wer bei den Kalorien sparen möchte kann die Nüsse natürlich auch weg lassen. Ich gönne mir jetzt erstmal eine große Scheibe warmes Bananenbrot und dann wird der sonnige Tag angegangen!


Euch allein einen schönen Restsonntag! Über Kommentare, Anregungen und Kritik freu ich mich natürlich sehr! 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s