Herzhaft gefüllter Ofenkürbis

am

Ihr Lieben!

Bevor die heißgeliebte Kürbissaison schon wieder ein Ende findet möchte ich euch noch schnell ein Rezept ans Herz legen, welches jeder Kürbisliebhaber unbedingt mal probiert haben sollte. Ich bin erst vor kurzem drauf gekommen, aber seitdem gibt es diese Variante ständig bei mir: herzhaft gefüllter Kürbis aus dem Ofen.IMG_4231

Die Zubereitung ist einfach, schnell und vor allem absolut vielseitig, euren kulinarischen Ideen sind mal wieder keine Grenzen gesetzt. Ach, und unfassbar lecker ist es natürlich ebenso!

Was ihr benötigt:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis, halbiert (ca. 300g)
  • frischer Spinat
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 100g vegetarische Filetstreifen (optional)
  • 40-60g Frischkäse (ich nehme Philadelphia mit 11% Fett)
  • Käse zum überbacken (ruhig kräftigen)
  • Gewürze und Kräuter nach Wahl (Paprika, am besten geräuchert!)

FullSizeRender 20Als erstes solltet ihr eure Kürbishälfte vorbereiten, 200-300g sollten pro Person dicke reichen. Befreit die Hälfte von Kernen, bepinselt sie innen mit etwas Butter oder Kokosöl, salzt das Ganze und gebt sie dann für ca. 20-25 Minuten in den Ofen zum vorgaren.

In der Zeit könnt ihr euch in Ruhe eurer Füllung widmen: Zuerst die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und in etwas Öl anbraten, dann Zucchini und Paprika dazugeben. Schneidet das Gemüse am besten recht fein, so passt die Füllung später besser in den Kürbis. Bratet das Gemüse gut an und gebt dann Gewürze dazu. Bei mir muss es momentan unbedingt geräuchertes Salz, sowie geräuchertes Paprikapulver sein. Anschließend 2 Handvoll Spinat unterrühren, kurz warten bis er zusammenfällt und dann den Frischkäse unterrühren. Dazu solltet ihr die Pfanne von der Platte nehmen und nur kurz alles vermengen, damit der Frischkäse nicht am Boden haften bleibt.

Wenn ich großen Hunger habe brate ich nun separat noch vegetarische Streifen an (geht natürlich auch mit Hackfleisch oder ähnlichem) und menge sie anschließend unter die Gemüsemasse.

Jetzt den vorgegarten Kürbis ordentlich füllen und mit Käse eurer Wahl belegen. Und da rate ich euch ganz klar zu richtigem Käse und keinem geriebenen light Gouda. Eine halbe Scheibe ordentlicher Bergkäse schmeckt 300 Mal besser als die fade light-Variante und macht den Braten jetzt auch nicht fett! Meist bleibt noch einiges an Füllung übrig, sodass ich sie am nächsten Tage gerne mit Reis vermenge und als eigene Mahlzeit nochmal verputze. Gebt das Ganze jetzt nochmal in den Ofen zum überbacken und nach ca. 15 Minuten kann das Festmahl verspeist werden! FullSizeRender 19

Die Nährwerte sehen wie folgt aus (berechnet mit Filetstreifen von Likemeat und 15g Bergkäse 45% Fett):

  • 567kcal
  • 61g Kohlenhydrate
  • 39g Protein
  • 14g Fett

Hier aber nochmal die Info: Berechnet ist jetzt die gesamte Füllung, bei mir bleibt wie gesagt meist für den nächsten Tag etwas übrig, sodass ihr die Nährwerte eigentlich noch  runterschrauben könnt.

FullSizeRender 18

Der gefüllte Kürbis ist für mich eines der liebsten Herbst/Winter-Gerichte, es sättigt perfekt, ist schön deftig und dazu noch voller Nährstoffe! Was will man mehr?!

In diesem Sinne freue mich wieder über Kommentare, Kritik und Anregungen von euch und wünsche euch einen schönen dritten Advent!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s