Marmorierter Pumpkin-Cheesecake

am

Hallo ihr Lieben!

Ob ich mich zur Zeit noch ein bisschen im Kürbisfieber befinde? Ich gestehe! Aber vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen Kürbisliebhaber unter euch, der sich ebenfalls noch jeden verfügbaren Kürbis schnappt und in der Küche verschwindet. Hier also mein Rezept für eine etwas abgewandelte Form des klassischen Cheesecakes!IMG_5269

Ihr benötigt für eine kleine Springform folgendes:

Für den Boden:

  • 120g Mehl eurer Wahl (ich habe Hälfte Vollkorndinkel und reines Dinkelmehl genommen)
  • 20g Butter oder Kokosöl
  • ca. 50-100ml (Pflanzen)-Milch eurer Wahl (bei mir Hafermilch)
  • Süße nach Wahl (ich habe 20g Xucker (Erythrit) genommen

Das Mehl mit geschmolzener Butter oder Kokosöl vermengen, die Süße hinzugeben und kurz durchmengen. Anschließend Milch dazugeben bis ihr einen geschmeidigen aber recht „trockenen“ Teig bekommt, das variiert je nach Mehl, schätzungsweise braucht ihr zwischen 50-100ml Milch. Er sollte nicht mehr kleben und sich schön in eine gefettete Form geben lassen.

Für die Käse-Kürbis-Masse:

  • 150g Magerquark
  • 200g Frischkäse (ich nehme Philadelphia 3%)
  • 1 Ei
  • 100-120g pürierter, abgekühlter Hokkaidokürbis
  • Süße nach Wahl (20g Erythrit bei mir)
  • Vanillearoma
  • 1/2 Paket Vanille-Puddingpulver
  • geriebene Tonkabohne (optional)

Vermengt zuerst den Quark mit dem Frischkäse, gebt das Ei dazu und verrührt das Ganze zu einer cremigen Masse. Gebt dann eure Süße und bei Bedarf Vanillearoma sowie das Puddingpulver dazu. Halbiert die Masse, gebt das Kürbispürree unter eine Hälfte und vermengt alles. Dann zuerst die helle Masse auf den Boden geben und glatt streichen. Obendrauf gleichmäßig die Kürbismasse geben und ebenfalls glatt streichen. Nun mit einem Teelöffel gleichmäßig (je nach Form im Kreis oder der Länge nach) die obere Masse unter die helle heben, so bekommt ihr das Marmormuster sehr einfach hin. Das Ganze wandert dann bei ca. 190 Grad für 45 Minuten in den vorgeheizten Ofen, dabei nach ca. 30 Minuten immer mal kontrollieren dass die Oberfläche nicht zu stark bräunt. FullSizeRender 23

Für alle Nährwert-Interessierten hier noch die knallharten Fakten:

Der ganze Kuchen hat folgende Werte:

  • 1050kcal
  • 115g Kohlenhydrate
  • 65g Protein
  • 33g Fett

Bei 8 Stücken als süßer Snack zwischendurch also:

  • 130kcal
  • 14g Kohlenhydrate
  • 8g Protein
  • 4g Fett

Wie immer freue ich mich über Kommentare, Anregungen und natürlich gerne auch Tipps und Tricks aus eurer Küche!

Bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s