Mittagspause mal anders… Ideen für eure Lunchbox!

am

Hallo ihr Lieben!

Wer kennt es nicht? Das Frühstück ist schon viel zu lange her, der Magen knurrt aber zur Auswahl stehen nur liebloses Kantinenessen, Pizzaservice oder der Bäcker von nebenan? Ab und an mag da ja nichts gegen sprechen aber wenn euch eher nach frischem, bunten und gesundem Essen ist, dann möchte euch jetzt ein paar meiner Lieblingsvarianten für eure Mittagspause zeigen!

Variante 1: Lunchbox mit Babyspinat, Ofengemüse und Spinat-Ricotta-Muffins

Snapseed 9

Als Basis dieser Lunchbox habe ich frischen Babyspinat genommen, mittlerweile fast überall erhältlich und geschmacklich nicht so langweilig wie Salatsorten wie Eisbergsalat. Dazu habe ich frische Mango, Mais, Feta und Kürbiskerne druntergemischt.

Für mein Ofengemüse (hier Süßkartoffel und Kohlrabi) nehme ich immer ca. 10-20g geschmolzenes Kokosöl, Salz, Knoblauch und italienische Kräuter, lasse das Gemüse kurz darin marinieren und gebe es bei ca. 190 Grad Umluft für 20-30 Minuten in den Ofen. Schmeckt auch kalt am nächsten Tag super und kann toll vorbereitet werden!

Die Muffins sind eine Eigenkreation, dafür benötigt ihr:

  • ca. 2 Handvoll frischen Babyspinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 90g Ricotta
  • 70g Vollkornmehl
  • 40g geriebener Käse
  • 2 Eier
  • Backpulver
  • Salz, Gewürze und Kräuter nach Wahl

Bratet zuerst die vorher fein zerkleinerte Zwiebel mit fein gehacktem Knoblauch in etwas Kokosöl oder Butter an. Gebt dann den Babyspinat dazu, erhitzt ihn so lange bis er zerfällt und schüttet den Pfanneninhalt in eine Schüssel um. Als nächstes Eier und Ricotta dazugeben und zu einer cremigen Masse vermengen. Anschließend könnt ihr das Vollkornmehl, das Backpulver und den geriebenen Käse unterheben und mit Gewürzen und Kräutern nach Wahl verfeinern. Ich habe kleine Gugelhupfformen genommen, aus der Masse habe ich 5 Förmchen füllen können. Je nach Backofen brauchen die Gugelhupf oder Muffins dann ca. 20-30 Minuten!

Variante 2: Bunte Gemüsebox mit vegetarischem Filet und Zitronen-Ricotta-Polenta

Snapseed 8

Als Basis für diese Bowl habe ich einen bunt gemischten Salat zubereitet, inklusive Tomaten, Mango, Feta, Frühlingszwiebeln, Granatapfel und und und… Meine vegetarischen Produkte kaufe ich immer von LikeMeat, da kann ich euch das veggie pulled pork sehr empfehlen, einfach gut anbraten und dazu geben. Für die Polentaschnitten braucht ihr folgendes:

  • 75g Polenta
  • 300ml Wasser bzw. (Gemüsebrühe) oder Milch
  • 10g Butter
  • 70g Ricotta
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • geriebene Zitronenschale (Bio-Zitrone)
  • Salz
  • Kräuter nach Wahl

Kocht die Gemüsebrühe oder die Milch bzw. eine Mischung aus beidem auf und gebt die (das? den?) Polenta dazu. Lasst das Ganze unter Rühren aufkochen und mindert die Hitze. Die nächsten 5 Minuten solltet ihr dabei stehen und immer mal rühren bis die Masse spürbar andickt und cremig wird. Gebt in der Zwischenzeit 10g Butter dazu und rührt weiter. Wenn die Masse recht dick ist gebt ihr den Ricotta, Zitronensaft und etwas geriebene Schale einer Biozitrone dazu. Beim Würzen könnt ihr euch austoben, ich mag es da recht dezent und habe nur Salz und Rosmarin benutzt. Streicht das Ganze dann auf einem Backblech glatt, die Dicke sollte ca. 0,5 cm betragen. Lasst die Masse auskühlen und schneidet sie dann in Schnitten. Als letzten Schritt gebt ihr die Schnitten bei 180 Grad für ca. 20 Minuten in den Ofen bis sie leicht goldbraun werden. Et voila fertig ist eine etwas andere Beilage für eure Mittagspause!

Variante 3: Bunte Gemüsebox mit gebratenem Mandel-Spargel und Gemüsesternen

Snapseed 14

Gutes kann so schnell gehen, wie bei dieser Bowl hier. Als Basis habe ich Basmatireis genommen, der hier vor lauter Gemüse und Co leider nicht zur Geltung kommt. Darauf gibt es dann eine Mischung aus frischer Mango und Avocado, Blattspinat, Erbsen und Paprika. Die Gemüsesterne sind dieses Mal leider nicht selbstgemacht, sondern aus dem Biomarkt (von der Marke Soto) aber sehr zu empfehlen.

Für den Spargel einfach die holzigen Enden abschneiden, die restlichen Stangen halbieren und mit etwas Kokosöl in der Pfanne kräftig anbraten. Schmeckt super ohne viel Schnickschnack, einfach mit etwas groben Salz und weißem Mandelmus servieren.

Variante 4: Sesamreis mit frischem Gemüse, Röstbroccoli, Gojibeeren und Ei

Snapseed 12

Als Basis dieser Bowl musste mal wieder Reis herhalten, dieses Mal mit Sesam nach dem Kochen nochmal kurz angebraten. Dazu ganz einfach ein paar kleine Kirschtomaten, Avocado und Mango geben. Den Röstbroccoli einfach so zubereiten wie oben bereits beschrieben und das Ganze mit Beeren und Saaten eurer Wahl noch toppen. Protein gibt es hier in Form von gekochtem Ei, Hühnchen, Lachs oder Co sind aber auch super lecker dazu!

Meine Tipps zur perfekten Lunchbox:

Als erstes solltet ihr euch um eine anständige Box kümmern, ich kann euch da Produkte aus Edelstahl empfehlen, Plastik bzw. Kunststoff ist da einfach nicht das Wahre bzw. gibt einen fiesen Geschmack an das Essen ab (finde ich). Meine Box ist übrigens von der Marke Lunchbuddy, und mittlerweile ein treuer Begleiter.

Ganz wichtig ist auch die richtige Würze, es gibt nichts schlimmeres als fades Gemüse zu Mittag, deshalb röste ich das Gemüse auch sehr gerne statt es nur zu kochen. Im Ofen kommen da einfach nochmal ganz andere Aromen raus und ihr könnt mit anderen intensiven Gewürzen und Kräutern arbeiten.

Meine absoluten Topping-Favoriten: Nussmus, Gojibeeren, Kürbiskerne, Sesam und Co. Man glaubt gar nicht wieviel das nochmal ausmacht, aber etwas weißes Mandelmus und/oder süße Gojibeeren oder Cranberries geben nochmal das gewisse Etwas. Neidische Blicke der Kollegen sind euch da so gut wie sicher!

Ich hoffe ich konnte euch mit meinen Boxen ein paar Inspirationen mit auf den Weg geben und freue mich natürlich über Kommentare und Anregungen!

Eure Jule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s